Die Power von Open Graph Tags

  • Veröffentlicht am: 11. 3. 2018
Die Power von Open Graph Tags

Beim Teilen von Seiten auf Facebook und in anderen sozialen Medien ist die Klickattraktivität sehr wichtig. Die Klickattraktivität eines Links beschreibt, wie der Begriff vermuten lässt, wie einladend es für einen Benutzer ist auf einen Link zu klicken. Je höher die Klickattraktivität der Links, desto mehr Traffic erhalten Sie natürlich auf Ihre Website.

Im Grunde ist der wichtigste Faktor das Vorhandensein eines interessanten Vorschaubildes. Dieses wird über die, 2010 von Facebook eingeführten, Open Graph Tags definiert. Und nicht nur beim Sharen von Links bei Facebook, Xing oder anderen sozialen Netzwerken sind Open Graph Tags wichtig. Besonders wegen der Vorschaubilder sollte jeder, der eine moderne Website betreiben möchte, Open Graph Tags einsetzen. Denn auch z.B. WhatsApp verwendet diese und zukünftig werden sicher viele weitere Messenger, E-Mail-Programme und Mobile Apps Open Graph Tags einsetzen.

Besonders die Vorschaubilder ermöglichen es Ihnen so beim Teilen von Links Ihre Website / Ihr Logo / Ihre CI über die Website hinaus abzubilden und zu bewerben. Dies erhöht nicht nur die Klickattraktivität eines Links, sondern macht Ihre Website direkt in weiteren Kanälen präsent - auch wer nicht auf einen Link klickt, hat so ggf. schon einmal Ihr Logo oder z.B. Ihr Produkt gesehen.

og:title

Der og:title ist die Überschrift des Post in dem jeweiligen sozialen Netzwerk. Daher ist es wichtig diesen interessant zu formulieren. Es sollten ca. 90 Zeichen eingehalten werden.

Beispiel:

<meta property="og:title" content="Die Power von Open Graph Tags"/>

og:description

Mit og:description kann, wie mit der Meta Description für die SEO, eine Beschreibung für die sozialen Netzwerke angegeben werden. Keywords spielen hier allerdings keine Rolle, da es hierbei darum geht eine Seite möglichst griffig und einladend zu beschreiben. Es sollte eine Zeichenzahl von etwa 200 Zeichen eingehalten werden, so wird die Description auch auf kleinen Displays vollständig angezeigt.

Beispiel:

 <meta property="og:description" content="Welche Vorteile bringt der Einsatz von Open Graph Tags für Ihre Website? Erfahren Sie mehr!"/>

og:image

Mit og:image kann ein Vorschaubild für eine Seite festgelegt werden. Besonders das Bild erhöht die Klickattraktivität des geteilten Links. Das Bild sollte dabei mindestens 1200 x 630 Pixel Abmessung haben (Bildformat 1,91:1). So wird das Bild im Facebook Newsfeed ordentlich und auf mobilen Geräten hochauflösend dargestellt. Den og:image Tag zu befüllen ist auch insofern wichtig, da der Benutzer ansonsten beim Teilen von Links auf Facebook die Möglichkeit hat aus Bildern der Website auszuwählen. Dadurch kann der Link mit unpassenden Bildern dargestellt werden.

Beispiel:

 <meta property="og:image" content="https://www.florianwetzl.de/blog_fb_bilder/open_graph_fb.png"/>

Es gibt zwar noch andere Tags, aber diese sind die wichtigsten und weitere Tags werden nur benötigt wenn man komplexere Social Media Kampagnen monitoren oder andere Inhalte als Webseiten auszeichnen will.

Open Graph Tags in WordPress einsetzen

Den meisten WordPress-Anwendern ist das Plugin Yoast SEO geläufig, da sie es ohnehin für die SEO der Website einsetzen. Über den Social-Tab in Yoast-SEO können auch die drei genannten, wichtigen Open Graph Tags gesetzt werden.

Open Graph Tags in Drupal einsetzen

Bei Drupal empfiehlt sich das Metatag Modul einzusetzen. Bei Drupal muss dann unter Module im SEO-Abschnitt das Metatag-Modul und das Metatag: OpenGraph Untermodul aktiviert werden. In den Einstellungen des Moduls können die Inhaltstypen definiert werden, für die die Open Graph Tags dann zur Verfügung stehen.

Der Facebook Sharing Debugger

Ein sehr nützliches Tool, wenn es um das Sharen von Links auf Facebook geht, ist der Facebook Sharing Debugger. Facebook hat nämlich einen Cache für die Open Graph Tags geteilter Links. Das heisst, wenn man die Open Graph Tags eines Inhaltes ändert kann es sein, dass beim Teilen des Links auf Facebook dennoch die alten Angaben erscheinen. Um die Angaben auf den neuesten Stand zu bringen, kann man den Sharing Debugger unter https://developers.facebook.com/tools/debug/ aufrufen. Dort kann man die URL des geteilten Inhaltes eingeben und auf "erneut scrapen" klicken. Dadurch werden die aktuellen Open Graph Tags bei Facebook hinterlegt und wenn der Inhalt das nächste Mal geteilt wird, erscheinen die richtigen Angaben.

Nützen Open Graph Tags der SEO?

Auch wenn es in der SEO-Welt darüber geteilte Meinungen gibt, bin ich der Meinung, dass Open Graph Tags der SEO nützen. Besonders wer viel wert auf SEO legt, sollte Open Graph Tags einsetzen. Denn auch wenn Google bei Links eigentlich nur die normale Meta Description darstellt, schaut der Google Crawler sicherlich auch was in der og:description steht und ob dies für den Google Index nützlich sein könnte. Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass Open Graph Tags der SEO nützen.

Und falls dieser Artikel nützlich für Sie war, dann freu ich mich natürlich über Ihren Kommentar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben